Noch nicht im Forum angemeldet? Muss man auch nicht, aber wer Vorteile nutzen will: hier klicken und Mitglied werden! Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 434 mal aufgerufen
 Online Diskussion
Wähler ( Gast )
Beiträge:

25.05.2011 22:10
Arbeitsmoral der Spö-Mandatare antworten

Also Herr Heinold, ihr schriftlicher Erguss auf auf der Startseite dieser Homepage ist sogar noch unter IHRER Gürtellinie und die befindet sich ja bekannterweise in Kniehöhe. Die Spö-Mandatare haben ja punkto Arbeitsweise ein jahrzehntelanges Vorbild, denn die Övp- (bzw. Team Lanzenkirchen) Mandatare haben diese Arbeitsweise, in noch größeren Ausmaßen, jahrelang vorgelebt(z.B.: auch ehemaliger GGr. Rasinger hatte kein Arbeitsgebiet).So Politkasperl haben wir unbedingt gebraucht. Am besten Sie begeben sich wieder nördlich des Weisswurstäquators.

GR a.D ( Gast )
Beiträge:

26.05.2011 09:23
#2 RE: Arbeitsmoral der Spö-Mandatare antworten

Herr Heinold, Sie haben wirklich keine Ahnung, ich würde ihnen dringend empfählen als ÖVP-Obmann die Geschichte der letzten Jahrzehnten (ab Lamberg) der ÖVP Lanzenkirchen genau zu studieren, das Sie ja nach ihren Aussagen gut können.
Sie werden auf Verhaltensweisen und Vorgangsweisen stoßen die Ihnen sicher die Haare raufen werden.
Den eines ist sicher dieses schlechte Klima zwischen den Parteien hat ab dem Zeitpunkt begonnen als Rudolf Lamberg in die Gemeindepolitik eingestiegen ist.
Und mich würde es nicht wundern wenn er auch jetzt seine Finger im Spiel hat, wenn auch nur im Hintergrund über seine Frau, denn vieles deutet darauf hin.
Also Herr Heinold machen sie einmal Ihre politische Hausaufgabe (eigene Bereiche der ÖVP) und klopfen dann große Sprüche und urteilen über andere.
Überheblichkeit und Arroganz waren noch nie gute Begleiter.

GR a.D ( Gast )
Beiträge:

26.05.2011 09:25
#3 RE: Arbeitsmoral der Spö-Mandatare antworten

Herr Heinold, Sie haben wirklich keine Ahnung, ich würde ihnen dringend empfählen als ÖVP-Obmann die Geschichte der letzten Jahrzehnten (ab Lamberg) der ÖVP Lanzenkirchen genau zu studieren, das Sie ja nach ihren Aussagen gut können.
Sie werden auf Verhaltensweisen und Vorgangsweisen stoßen die Ihnen sicher die Haare raufen werden.
Den eines ist sicher dieses schlechte Klima zwischen den Parteien hat ab dem Zeitpunkt begonnen als Rudolf Lamberg in die Gemeindepolitik eingestiegen ist.
Und mich würde es nicht wundern wenn er auch jetzt seine Finger im Spiel hat, wenn auch nur im Hintergrund über seine Frau, denn vieles deutet darauf hin.
Also Herr Heinold machen sie einmal Ihre politische Hausaufgabe (eigene Bereiche der ÖVP) und klopfen dann große Sprüche und urteilen über andere.
Überheblichkeit und Arroganz waren noch nie gute Begleiter.

GR a.D ( Gast )
Beiträge:

26.05.2011 09:27
#4 RE: Arbeitsmoral der Spö-Mandatare antworten

Herr Heinold, Sie haben wirklich keine Ahnung, ich würde ihnen dringend empfählen als ÖVP-Obmann die Geschichte der letzten Jahrzehnten (ab Lamberg) der ÖVP Lanzenkirchen genau zu studieren, das Sie ja nach ihren Aussagen gut können.
Sie werden auf Verhaltensweisen und Vorgangsweisen stoßen die Ihnen sicher die Haare raufen werden.
Den eines ist sicher dieses schlechte Klima zwischen den Parteien hat ab dem Zeitpunkt begonnen als Rudolf Lamberg in die Gemeindepolitik eingestiegen ist.
Und mich würde es nicht wundern wenn er auch jetzt seine Finger im Spiel hat, wenn auch nur im Hintergrund über seine Frau, denn vieles deutet darauf hin.
Also Herr Heinold machen sie einmal Ihre politische Hausaufgabe (eigene Bereiche der ÖVP) und klopfen dann große Sprüche und urteilen über andere.
Überheblichkeit und Arroganz waren noch nie gute Begleiter.

GR a.D ( Gast )
Beiträge:

26.05.2011 09:38
#5 RE: Arbeitsmoral der Spö-Mandatare antworten

Und eines noch Herr Heinold!
Vor den ÖVP-Parteiobmännern bis Walter Weisse kann man nur den Hut ziehen, denn das waren noch Ehrenmänner.



 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen