Noch nicht im Forum angemeldet? Muss man auch nicht, aber wer Vorteile nutzen will: hier klicken und Mitglied werden! Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.388 mal aufgerufen
 Online Diskussion
Seiten 1 | 2
Inseider ( Gast )
Beiträge:

23.05.2011 11:27
#16 RE: Auszug der SPÖ antworten

[quote="Thomas Heinold"]Mach ich gerne:

In Lanzenkirchen liegt der Preis für einen Quadratmeter Bauland derzeit so um die 90,- € (nageln Sie mich bitte nicht fest, das kann stark variieren).

Für das nämliche Grundstück sollen 134,73 € je Quadratmeter bezahlt werden, das macht bei 1.169 m2 insgesamt 157.500,- €. Wie gesagt, in bester Lage.

Dass Grundstückspreise in Lanzenkirchen durchaus auch massiv vom Durchschnitt abweichen können, konnten wir in jünster Zeit beobachten, als für ein Areal in bestenfalls durchschnittlicher Lage (direkt in einer Kurve der Hauptstraße, ohne nennenswerten Gartenanteil) sage und schreibe 400,-€ (!!!) je Quadratmeter bezahlt wurden.

Kurz: die Gelegenheit bot sich [b]jetzt[/b]. Entweder die Gemeinde schlägt zu und gestaltet so den Hauptplatz aktiv und eigenständig mit, oder sie liefert sich in so einer wichtigen Sache künftig weitgehend dem Zufall aus. Der etwas höhere Preis darf hier langfristig gesehen kein Hindernisgrund sein.[/quote][quote="Thomas Heinold"]Mach ich gerne:

In Lanzenkirchen liegt der Preis für einen Quadratmeter Bauland derzeit so um die 90,- € (nageln Sie mich bitte nicht fest, das kann stark variieren).

Für das nämliche Grundstück sollen 134,73 € je Quadratmeter bezahlt werden, das macht bei 1.169 m2 insgesamt 157.500,- €. Wie gesagt, in bester Lage.

Dass Grundstückspreise in Lanzenkirchen durchaus auch massiv vom Durchschnitt abweichen können, konnten wir in jünster Zeit beobachten, als für ein Areal in bestenfalls durchschnittlicher Lage (direkt in einer Kurve der Hauptstraße, ohne nennenswerten Gartenanteil) sage und schreibe 400,-€ (!!!) je Quadratmeter bezahlt wurden.

Kurz: die Gelegenheit bot sich [b]jetzt[/b]. Entweder die Gemeinde schlägt zu und gestaltet so den Hauptplatz aktiv und eigenständig mit, oder sie liefert sich in so einer wichtigen Sache künftig weitgehend dem Zufall aus. Der etwas höhere Preis darf hier langfristig gesehen kein Hindernisgrund sein.[/quote][quote="Thomas Heinold"]Mach ich gerne:

In Lanzenkirchen liegt der Preis für einen Quadratmeter Bauland derzeit so um die 90,- € (nageln Sie mich bitte nicht fest, das kann stark variieren).

Für das nämliche Grundstück sollen 134,73 € je Quadratmeter bezahlt werden, das macht bei 1.169 m2 insgesamt 157.500,- €. Wie gesagt, in bester Lage.

Dass Grundstückspreise in Lanzenkirchen durchaus auch massiv vom Durchschnitt abweichen können, konnten wir in jünster Zeit beobachten, als für ein Areal in bestenfalls durchschnittlicher Lage (direkt in einer Kurve der Hauptstraße, ohne nennenswerten Gartenanteil) sage und schreibe 400,-€ (!!!) je Quadratmeter bezahlt wurden.

Kurz: die Gelegenheit bot sich [b]jetzt[/b]. Entweder die Gemeinde schlägt zu und gestaltet so den Hauptplatz aktiv und eigenständig mit, oder sie liefert sich in so einer wichtigen Sache künftig weitgehend dem Zufall aus. Der etwas höhere Preis darf hier langfristig gesehen kein Hindernisgrund sein.[/quote]Nicht die Gemeinde schlägt zu, sondern die Övp will zuschlagen.Ohne vorher, überhaupt die Spö- Fraktion, oder die Anrainer eingebunden zu haben, um konstruktive Gespräche zu führen. Was soll überhaupt mit dem Gebäude geschehen? Alles nur auf die Spö-Fraktion abzuschieben, ist natürlich das leichteste Unterfangen.Man hörte, aus der Spö-Fraktion, das eigentlich der Bürgermeister die Gemeinderatssitzung schloß, bevor eigentlich ein Mandatar von der Spö,den Sitzungssaal verlies.Man hörte auch, das die Bürgermeisterpartei Övp-(Fpö), eine Vorahnung hatte, das die Spö ausziehen könnte. Da frag ich mich schon, warum hat der Bürgermeister eigentlich so überreagiert. Und ist das wahr, das der jetzige Bürgermeister Karnthaler angeblich vor den Wahlen die Zusage dem Herrn Pfaller gegeben hat, das Objekt am Hauptplatz zu kaufen, wenn er Karnthaler Bürgermeister werden würde. Das stinkt enorm an präpotänter Arroganz,des jetzigen Bürgermeisters. Darum hat der Bürgermeister wahrscheinlich auch nicht die Spö, bei den Verhandlungen des Herrn Pfaller eingebunden. Und genau das ist was kein Gemeindebürger in Lanzenkirchen braucht, oder will. Man hört immer nur von einem miteinander, aber man will einfach nicht. Es kommt mir so vor, das Karnthaler, als er noch die Obmannschaft der Övp inne hatte, nicht verkraftet hat, das er seitens der Spö Niederlagen einstecken mußte. Das zeigt genau, das er kein Fingerspitzengefühl hat und gleiches mit gleichem vergeltet. Auf der anderen Seite muß man auch sagen, das er natürlich vom Fpö- Gemeinderat dem (blauen Toni)unterstützt wird, den er genauso diktiert, wie seine übrige Mannschaft. Schade nur, das man sich keine Zusammenarbeit mit der Spö-Fraktion wünscht, was sicherlich zielführender und konstruktiver für unser Lanzenkirchen wäre.

Wähler ( Gast )
Beiträge:

23.05.2011 17:52
#17 RE: Auszug der SPÖ antworten

Sg. "Inseider"Entschuldigung, aber was soll diese verworrene seitenlange Meldung ( Ist dir die Tastatur durchgegangen???), Oder bist du gerade vom Frühschoppen gekommen ???

Anzo ( Gast )
Beiträge:

23.05.2011 23:47
#18 RE: Auszug der SPÖ antworten

...aahhh, was ist ? Hab ich was versäumt ? Na, dann dreh ich mal um..., aja, pax anzonis vobiscum !

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen