Noch nicht im Forum angemeldet? Muss man auch nicht, aber wer Vorteile nutzen will: hier klicken und Mitglied werden! Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 559 mal aufgerufen
 Online Diskussion
Ofi ( Gast )
Beiträge:

05.10.2010 11:35
Alleebäume-Ofenbachstr. antworten

Ich habe gehört, dass die Alleebäume (Birnbäume) von Lanzenkirchen nach Ofenbach alle umgeschnitten werden.

Grün ( Gast )
Beiträge:

06.10.2010 10:51
#2 RE: Alleebäume-Ofenbachstr. antworten

Man sollte vielleicht bei der Gemeinde anfragen ob diese Information richtig ist?

Thomas Heinold ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2010 14:52
#3 RE: Alleebäume-Ofenbachstr. antworten

Grundsätzlich stimmt das. Der Grund ist, dass die Birnbäume zwar auf Grund der Blattoberfläche einen recht schönen Schatten werfen, aber sich leider bei uns als nicht sehr widerstandsfähig gegen Streusalz, Hundeurin etc. erwiesen haben - sonst wären sie wohl besser gediehen.

Auf Vorschlag des Bürgermeisters und mit Beschluss des Gemeindevorstandes vom 23. 9. sollen jetzt 20 - 22 Spitzahorn und Winterlinden bis hinauf zum Kreisverkehr zwischen die Beleuchtungsmasten gesetzt werden. Diese Bäume halten angeblich deutlich mehr aus und sind auch wunderschön. Die einheitliche Bepflanzung garantiert ein harmonisches Erscheinungsbild. Außerdem werden es dann mehr Bäume sein als bisher, was dem Umweltgedanken folgt.

Und zu den Kosten: die Aktion wird großzügig gefördert.

Grüne Grüße!

P.S.: Bin auch kein Spezialist und musste mich erst schlau machen. Anbei zwei Artikel aus dem Internet, wo die Stärken und Schwächen von Alleebäumen von Fachleuten beschrieben werden.

Dateianlage:
GALK-Liste.pdf
gruwi-strasse.pdf
Ulla Offline



Beiträge: 5

17.10.2010 21:02
#4 RE: Alleebäume-Ofenbachstr. antworten

So ganz stimmt das nicht... Erstens sind die Birnbäume schon rund 100 Jahre alt und schauen nicht wirklich schlecht aus. Ich möchte mal sehen, wie du mit 100 aussiehst. Die heuer umgeschnittenen Bäume waren ziemlich gesund. und die noch stehen, sind es auch. Die Umweltbelastung mit Streusalz hält sich auf dieser Straße sehr in Grenzen.
Zweitens ist speziell der Ahorn ein gesichtloser Allerwelts-Straßenbaum, der überall stehen kann. Birnbaum-Alleen gibt es hingegen im Industrieviertel kaum, die haben schon was. Jetzt schaut dank der NÖ- Straßenverwaltung die ehemalige Allee schon etwas zahnlückig aus.

Wenns schon unbedingt sein muss, würde ich Kirschen (geringerer Platzbedarf)oder wieder Birne setzen. Bei beiden ist die Blüte ein Erlebnis (was man vom Ahorn nicht behaupten kann) und ein bisserl individuell ist es auch.

soko ( Gast )
Beiträge:

19.10.2010 14:47
#5 RE: Alleebäume-Ofenbachstr. antworten

alte mostbirnbäume weg und dafür ahornbäume her? dagegen bin ich auf jeden fall !!!!!!! weiters möchte ich alle ersuchen die auch dagegen sind, ihre stimme hier um forum zu erheben.

die bäume sind keinesfalls altersschwach, wie man an den schnittstellen der bisher (wegen der ortstafel)umgelegten bäume leicht ersehen kann und selbst wenn im zentrum ein kleiner teil des stammes angemodert ist, mindert das seine standfestigkeit nicht im geringsten, da im zentrum eines baumes weder zug- doch druckkräfte auftreten was sich anhand eines grashalms leicht veranschaulichen läßt.

werter herr heinold: weder streusalz noch hundeurin können einem solchen alten baum etwas anhaben sondern bestenfalls der stümperhafte rückschnitt der äste und das nichtversorgen der schnittstellen.

GRÜNE grüße
soko

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen