Noch nicht im Forum angemeldet? Muss man auch nicht, aber wer Vorteile nutzen will: hier klicken und Mitglied werden! Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 715 mal aufgerufen
 Online Diskussion
Schieder ( Gast )
Beiträge:

10.09.2010 13:59
Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? Diese Frage stellt sich mir immer mehr in letzter Zeit.
Zuerst wird das Jugendtreff ohne jemanden zu informieren geschlossen. Wofür ich ja, wenn die Aussagen gewisser Leute stimmen noch ein Einsehen habe.

Dann werden am Hauptplatz Bäume, Sträucher und Blumen gepflanzt ohne einen Beschluss des Gemeinderates bzw. Gemeindevorstandes.
Die Mitglieder des Gemeindevorstandes (SPÖ) wurden weder über ihre Meinung dazu befragt und noch ärger, sie werden nicht einmal über das Vorhaben informiert.

Ich würde die Kosten für die Hauptplatzaktion (Bepflanzung und Arbeitsleitung der Fa. Giefing) mit ca. 3.000,-- € einschätzen. Und das ganz ohne Beschluss. Ich kenne keine Grundlage in der Gemeindeordnung, außer bei Gefahr im Verzuge, dass den Bürgermeister berechtigt derartige Aktionen ohne Beschluss im Alleingang durchzuführen.

Nachfragen im Gemeindeamt können nicht beantwortet werden, da die Beamten und Angestellten nichts wissen und scheinbar im Regen stehen gelassen werden.

Was zählt jetzt der Spruch des ÖVP Obmannes "Gemeinsam geht's leichter" und ihm stören die ständigen Reibungsverluste in der Gemeindearbeit?

Wenn es um seine Partei geht dürfte ihm das scheinbar nicht stören und ist es für ihn legal Aktionen zu setzen und das Steuergeld ohne Beschluss auszugeben.

Vielleicht hat er ja vor unseren Bürgermeister in den Adelsstand zu erheben und ihn anschließend zum Kaiser zu bestimmen?

Wenn das der Weg für die nächsten Jahre sein soll – NEIN DANKE!!!

Valentin Schieder

Gast
Beiträge:

10.09.2010 14:06
#2 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

Seit neuesten werden auch angeblich die Geburtstagsfeiern von Parteikollegen (Grimm Manfred) vom Steuergeld der Gemeindebürger bezahlt.
Nur weil ein Gemeinderat einen runden Geburtstag hat müssen jetzt alle Gemeindebürger dafür bezahlen.
Sollen das aus der Parteikassa bezahlen, eingeladen waren auch nur ÖVP und FPÖ Gemeinderäte.

Johann Tomsich ( Gast )
Beiträge:

10.09.2010 16:22
#3 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

Ich kann Ihren Frust, Herr Schieder, durchaus verstehen. Dabei sollten Sie doch wissen, wie hart das Los auf der Oppositionsbank ist. Wird Ihnen aus jener Zeit, wo Sie als FPÖ-Mandatar diese gedrückt haben und mehr oder weniger kaum aufgefallen sind, nicht unbekannt sein. Nun wollen Sie, da Sie schon vor Jahren aus möglicherweise guten Gründen zum Futternapf der SPÖ gewechselt sind, auch etwas für Ihr Geld - oder doch dem Geld des Steuerzahlers? - tun. Nur lässt man Sie nicht. Auch dafür gibt es Gründe, die ich Ihnen erklären möchte. Sie wollen für das Verkehrsreferat für ein eigenes Budget verantwortlich sein und würden dies - so darf man annehmen - nach Ihren Möglichkeiten auch ausnutzen. Die ÖVP wäre von allen guten Geistern verlassen, wenn sie sich Ihrer Forderung beugen würde. Da können Sie noch ein so guter Verkehrseferent sein - was auch aus Kreisen der ÖVP bestätigt wird - die Verantwortung für das Gesamtbudget müsste letzten Endes doch der Bürgermeister tragen. Haben Sie denn noch nie etwas von Umschichtungen im Budget gehört? So etwas kommt immer wieder vor. Wie würden Sie darauf reagieren? Hart bleiben - und wie es die Art der SPÖ nun einmal ist, die Mehrheit zappeln lassen? Übrigens: In Wiener Neustadt verfährt die SPÖ mit der ÖVP in Budgetangelegenheiten auch nicht anders: Null Euro etwa für das Tourismusreferat, welches von einem ÖVP-Stadtrat geleitet wird.
Ich finde es also schon gut, dass in Lanzenkirchen ein anderer Wind weht und die offensichtlichen Bremser ausgebremst werden. Apropos die Mehrheit zappeln lassen: Die Taktik der SPÖ kennt man ja, wie man dies beim Theater vor der konstituierenden Sitzung gesehen hat. Auch in den letzten Monaten läuft es - bis auf wenige Ausnahmen, wo die SPÖ sonst ihr Gesicht verlieren würde - bei heiklen Themen im gewohnten Schema ab: Vertagen oder Nein-Sagen. Ich habe Verständnis dafür, dass es der Mehrheit mit Bürgermeister Karnthaler schön langsam reicht. Sie will, im Gegensatz zu der SPÖ - was ich aus ihrer Sicht durchaus verstehe - etwas in Lanzenkirchen weiterbringen. Dass Brandlhofer, Gruber, Schieder & Co zur Hauptplatzadaptierung njet sagen würden, wird ihr wohl klar sein, ist es ja doch seit langem das erste Mal, dass optisch in das eher triste Ortsbild eingegriffen wird. Aus bestimmten Gründen - Bundesheer-Angelobung am 1. Oktober - kann Bürgermeister Karnthaler daher ganz einfach nicht länger warten. Ich möchte Ihnen ja nichts unterstellen - aber ich glaube fast, die SPÖ Lanzenkirchen würde, wenn sie es könnte, auch diesen Festakt verhindern.

abc ( Gast )
Beiträge:

10.09.2010 18:46
#4 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

geh tomsich du warst genau so ein roter und bist jetz zu den schwarzen gegangen,also red net so .....

jahre lang hat man von dir nichts gelesen das war halt noch eine schöne zeit :-))
bist jetz von der övp eingestellt worden als forumschreiber da sie selber nix wissen gg gg gg

def ( Gast )
Beiträge:

10.09.2010 19:28
#5 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

Na wumm, herr tomsich, de antwort war kernig. bin beeindruckt...

rossegger ( Gast )
Beiträge:

11.09.2010 22:09
#6 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten


da schida is a gritischa mau,er greided ois und jedes au.
und seid der bernhard buagamasta is,is ois in launznkiachn a gschiis.
Derrik, Der Alte, Kommissar Brunetti und Columbo,
olle mitanaunda sans a schaas
inspektor Valentino ist der anzige,dea wos waas.
nix passt eam, „skandale“ duat und doo wean aufgedeckt,
weu mit der neichen gemeindeführung is jo wirkli a gfret.
kaum gibds a aktivität, inspektor valentino schreit - njet.
imma gibds wos zum kritisian
weu wichtg is nur,die spö bietet di schdian.
vanunft schoidns aus
zöön tuat nua, owi in groom mit der „övp-diktatua.“

net die gmoa is,de wos zööt
naa – mir – die spö - san nur schaasbeleidigt - weu zu wenig hoom uns gwööt.
drum wea ma uns bemüün,ois, wos die övp tuat,zu kritisian.
weu, MIA, von der spö woan die plozhiaschn,
MIA kean do hea, und sonst nirgendwea.
inspektor valentino – unsa wauwau – ist dazua der richtige mau.
der rest von uns leitln, der piebslt moi auf, owa valentino, der hot wos drauf.
der is a kamelion, (chamäleon), der was wias geht,und haut sich in die breschn,
grod wo er forblich steht.
zum wohle unsra gemeinde biit ma die schdian
und schmeissn in den kampf - valentino, unser hirn.

SCHIEDER ( Gast )
Beiträge:

12.09.2010 12:49
#7 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

Sehr geehrter Herr Tomsich!

Ich weiß nicht woher sie wissen wie hart das Los auf der Oppositionsbank ist?
Waren Sie schon einmal Gemeindevertreter und in Opposition? Kann mich nicht daran erinnern.
Also reden Sie nicht so gescheit ob ich einen Frust habe oder nicht. Sie können das nicht beurteilen.

Wissen Sie aber eigentlich wie schwer es war den SC Lanzenkirchen nach Ihrer Tätigkeit wieder auf gesunde Füße zu stellen. Vielleicht sollten Sie sich darüber einmal erkundigen und es veröffentlichen.

Zu Ihrer haltlosen Anschuldigung, dass ich mich an den Futternapf der SPÖ gesetzt habe möcht ich Ihnen erklären, dass schon mein Großvater, mein Vater und ich bei der SPÖ waren.
Spätestens jetzt sollten Sie wissen, dass meine Wurzeln immer bei der SPÖ waren.
Aus Gründen die ich hier jetzt nicht erörtern will, da es den Rahmen sprengen aber einem Großteil bekannt sein dürfte wechselten seinerzeit zweidrittel meines Wachzimmers als auch ich zur AUF und gleichzeitig zur FPÖ.

Nachdem ich mich politisch für einige Zeit zurückzog und Sie jetzt wissen dass meine Wurzeln immer bei der SPÖ waren habe ich nach Anfrage des seinerzeitigen Parteiobmannes zugestimmt wieder für die SPÖ zu kandidieren.

Sollte es Ihnen etwa entgangen sein, dass ich schon unter der FPÖ geschäftsführender Gemeinderat war und das Straßenbaureferat geführt habe? Wenn JA, DANN WISSEN SIE ES JETZT!!!
Die Zusammenarbeit mit Bürgermeister Thurner zu dieser Zeit war 1A, was man ja vom jetzigen Bürgermeister nicht behaupten kann!
Bei der ÖVP ist es eben anders – sie wollen sich nicht in die Karten schauen lassen – was zu verbergen?

Da ich nichts zu verheimlichen habe möchte ich noch zwei Worte zum Futternapf sagen.
Ich bekomme von der Gemeinde als geschäftsführender Gemeinderat
seit ca. 2 Jahren € 598,65, (vorher war es ca. die Hälfte), davon gehen ca. 40 % an das Finanzamt, 10 % an die Partei.
Von der verbleibenden Entschädigung muss ich meine Diesel- und Erhaltungskosten für mein Fahrzeug, immerhin bin ich im Rahmen meiner Tätigkeit in den letzten 5 Jahren 11.382 km für die Gemeinde gefahren, bestreiten.
Zusätzlich kommen noch diverse Spenden bei Festivitäten usw.

Zu Ihrem Vergleich mit Wr. Neustadt. Herr Tomsich wir sind nicht in Wr. Neustadt sondern in Lanzenkirchen.
Oder ist das neue Motto der ÖVP Lanzenkirchen – „ Was die SPÖ Wr. Neustadt mit der ÖVP Wr. Neustadt macht, machen wir in Lanzenkirchen mit der SPÖ?

Wer hat Ihnen gesagt, dass die SPÖ zur Verschönerung des Hauptplatzes nein (njet, wie Sie es ausdrücken – wir sind aber nicht in Russland sondern in Österreich) sagen würde? Lassen Sie mich das gelegentlich wissen!
Die SPÖ wird ja nicht einmal informiert!
Also wie ist jetzt Ihre Meinung zur Aussage des ÖVP Obmannes "Gemeinsam geht's leichter"?

Letzte Frage:
HERR TOMSICH, STEHEN SIE AUF DER GEHALTSLISTE DER ÖVP ODER SCHREIBEN SIE FREIWILLIG SO UNQUALIFIZIERTE ARTIKELN GEGEN DIE SPÖ?

Zum Abschluss sei gesagt lieber Herr Tomsich, ich hätte mir von Ihnen als Journalist
bessere Recherchen erwartet.

Mit freundlichen Grüßen
Valentin Schieder

Johann Tomsich ( Gast )
Beiträge:

12.09.2010 13:58
#8 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

Ehrlich gesagt, Herr Schieder, habe ich Sie für intelligenter gehalten. So kann man sich also täuschen. Wischen Sie sich den Schaum vom Mund, wenn Sie in meiner Vergangenheit wühlen. Zum Glück habe ich eine, was ich bei Ihnen beim besten Willen trotz der vielen Zeilen, die Sie dafür verschwenden, nicht feststellen kann. Zu meiner Vergangenheit: Bemühen Sie sich, es gibt noch viel mehr, das man mir vorwerfen kann. Ob das allerdings die Bevölkerung von Lanzenkirchen so brennend interessiert?

manfred ( Gast )
Beiträge:

12.09.2010 15:42
#9 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

dann mach dich jetz nicht so wichtig herr tomsich.
du warst ... [gelöscht]

Ordnungsruf von Administrator: Persönliche Beleidigungen haben in diesem Forum nichts verloren. Siehe Netiquette.

Thomas Heinold ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2010 09:38
#10 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

Wenn es um sonderbare Vergleiche und schwarz/weiß-Malerei geht, lässt sich die SPÖ scheinbar nie lange bitten.

Dabei ist der Vergleich mit einer Rückkehr zur Monarchie ebenso unzulässig wie eine Behauptung, das Verhalten der Gemeinde-SPÖ im letzten Jahrzehnt hätte Ähnlichkeiten mit den Auswüchsen der kommunistischen Willkür in gewissen Staaten gehabt, wo ebenfalls ohne Mitbestimmung Andersdenkender totalitär regiert wurde (wie in George Orwell's Parabel "Animal Farm" angeprangert).

Beides wäre Unfug.

Freuen wir uns lieber, dass was weitergeht. Der Hauptplatz hat noch nie so hübsch ausgesehen wie jetzt, und das hat gewiss nicht die Welt gekostet. Wenn wenig da ist, müssen halt auch bescheidenere Maßnahmen reichen.

bürgerliste ( Gast )
Beiträge:

13.09.2010 10:44
#11 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

bist du deppat do gehts zua. warum macht nicht einer für die nächste Wahl eine eigene Liste - weil egal ob rot oder schwarz das ist unter jeder sau was da abgeht. da muss man sich als waschechter lanzenkirchner dafür genieren egal welcher Partei man angehört. Am tiefsten ist allerdings diese machtkämpfe im internet auszutragen - so schwach seit ihr ganzen politiker. Sagst es euch von angesicht zu angesicht. Traurig was da abgeht. da soll man vertrauen haben. die schwarzen sind nicht besser als die roten und umgekehrt. sowas hab ich noch nicht erlebt.

Weicheier

cursianer ( Gast )
Beiträge:

13.09.2010 20:27
#12 RE: Kehrt Lanzenkirchen wieder zur Monarchie zurück? antworten

zurück vom urlaub ,ein blick in die internetseite ,was führ eine politische wadelbeißerei.es bringt doch nichts schuldzuweisungen egal ab, schwarz rot blau oder welches colour auch immer es geht doch um gemeinsames für über 4000 einwohner in unsere region,problemlösungen gehen doch nur miteinander,kritik muß konstrucktiv und fair gebrachr werden,im jetzigen stil ist sie für eine wirtshausrunde angebracht aber nicht für gewählte vertreter der bevölkerung,ob im gemeinderat ermächtigt ,oder als opposition.nun eine anregung:gibt es die möglichkeit der errichtung eines radweges nach wiener neustadt im zuge der bezirksstr.?es gibt dort immer gefährliche situationen ,spez.jetzt wo die tage wieder kürzer werden.soweit mein beitrag.curs.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen