Noch nicht im Forum angemeldet? Muss man auch nicht, aber wer Vorteile nutzen will: hier klicken und Mitglied werden! Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 593 mal aufgerufen
 Online Diskussion
Bigjolly Offline



Beiträge: 4

10.03.2013 21:21
Heizung antworten

werte forumleser

ich möchte euch mal fragen ob irgendwer erfahrung mit heizen mit erdwärme (grundwasser)hat?? keine erdflächenheizung oder tiefenbohrung.

würde mich über eine antwort freuen.

gruß bigjolly

brunnengraber ( Gast )
Beiträge:

10.03.2013 22:59
#2 RE: Heizung antworten

Geht schon, ist aber nicht ganz einfach. Erstens brauchst du zwei Brunnen im Abstand von mindestens 15 Meter, zweitens eine entsprechend konstante Wassermenge (bei 10 kW Heizleistung rund 2 M3 je Stunde), die über mehrtägige Pumpversuche bestätigt werden sollte und drittens eine wasserrechtliche Genehmigung, weil das Wasser ja doch um rund 5 Grad abgekühlt wird.

Ganz gute Zusammenfassung: http://www.wohnnet.at/entnahme-und-schluckbrunnen.htm

brunnengraber ( Gast )
Beiträge:

10.03.2013 23:01
#3 RE: Heizung antworten

Hier nochmals der link etwas sauberer: [URL=http://www.wohnnet.at/entnahme-und-schluckbrunnen.htm]Wärmepumpe Wasser[/URL]

brunnengraber ( Gast )
Beiträge:

10.03.2013 23:02
#4 RE: Heizung antworten

geht auch nicht, also kopieren und in Browser einfügen: http://www.wohnnet.at/entnahme-und-schluckbrunnen.htm

Bigjolly Offline



Beiträge: 4

11.03.2013 10:56
#5 RE: Heizung antworten

Danke Dir!!!Werden uns das mal ansehen.

Gruß BIGJOLLY

Gast
Beiträge:

17.03.2013 19:08
#6 RE: Heizung antworten

Allgemeines:
-) Entnahmebrunnen und Schluckbrunnen müssen min. 15 m entfernt sein. Schluckbrunnen sollte in Grundwasserfliessrichtung NACH dem Entnahmebrunnen angeordnet sein (sonst saugst du das abgekühlte Wasser wieder an)
-) muss auf er BH (Wasserbehörde) eingereicht werden
-) die schicken dich dann zum zuständigen Geohydrologen am Gebietsbauamt
-) dem legst du das wasserechtliche Einreichprojekt vor (der Installateur macht dir das)
-) nach einigen Prüfungen und Tralala endet der Behördenmarathon in einer eigenen Bauverhandlung

Brunnen:
-) wenn du dann einen Brunnen für deine Heizung errichten darfst, ist der Brunnenbohrer am Zug
-) wir hatten Angebote vom 4k€ - 10k€, je nachdem was alles dabei war
-) Brunnenbohrer hat Brunnen errichet (Sumpfrohr mit Schlitzen, Filterkies, Tonsperre usw).
-) Ergebnis: 125-er Rohr 17 m im Boden eingebaut, schaute ca 50 cm über Gelände
-) das Brunnenvorhaus haben wir dann selber errichtet (4 Stk. 150-er Betonringe, oben drauf einen Deckel mit tagwasserdichter und versperrbarer Einstiegslucke mit Belüftung, Betonringe mit Brunneschaum abgedichtet, Ringe min 30 cm. über Gelände, Gelände zum Brunnen hin ansteigend)
-) Brunnenkopf nicht vergessen - der dient als Sicherung gegen Eindringen von Kleinzeugs (Tiere, Dreck, ...) und hat Durchführungen für das Rohr der Unterwasserpumpe und für das Stahlseil, das die Pumpe trägt.
-) für den Schluckbrunnen haben wir gegraben, bis wir auf Schotter gestossen sind. Dann haben wir 100-er Betonringe versetzt, Konus drauf, Deckel drauf - fertig

Wasserleitung zum / vom Brunnen:
-) in frostfreier Tiefe verlegt (also bei uns >100cm)
-) ich glaub 5/4" PLT-Rohr

Unterwasserpumpe:
-) hängt auf 12m
-) also ist auch ein 12m langes Rohr notwendig - das haben wir ein paar helfende Hände gebraucht
-) im Brunnenvorhaus Abzweigdose für den elektrischen Anschluss der UW-Pumpe

Wärmepumpe:
-) 13.3 kW für 200m2 und Warmwasser (WP hat Anschlusswert von max. 2.2kW, JAZ 6.1)
-) benötigt eine Brunnenleistung von max. 2,7m3 per h
-) erste EVN Rechnung: ca 900 Euronen

Bigjolly Offline



Beiträge: 4

17.03.2013 21:12
#7 RE: Heizung antworten

Danke für Deine Info!!
War recht hilfreich.
Gruß BIGJOLLY

Bigjolly Offline



Beiträge: 4

17.03.2013 21:20
#8 RE: Heizung antworten

Können wir uns mal per mail unterhalten,würde noch einige details von deiner heizung benötigen.

MfG bigjolly

jollyjoker1957@yahoo.de

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen